DFB Mobil beim VfB Tannhausen

Am Dienstag, den 19.09.2017 machte das DFB Mobil halt in Tannhausen.
Mit etwas Verspätung trafen die beiden Trainer Christian und Jan Czeilinger in Tannhausen ein. Nach einem kurzen Aufbau der unterschiedlichen Trainingsstationen durften die Bambinis aus Tannhausen, Nordhausen/Zipplingen und Kerkingen sich an den unterschiedlichen Stationen austoben.
Während der Trainingsphase wurde von den DFB Mobil Teamern mehrmals an die anwesenden Eltern appelliert, sich in den Trainingsbetrieb einzubringen, insbesondere in den Aufbau bzw. das Beaufsichtigen von Trainingsstationen.
Immer wieder wurde betont, dass es in der Bambiniphase es nicht um spielerische Hochleistung geht, sondern die Kinder Spaß am Fußball und Bewegung haben sollen.
Den Kindern merkte man an diesem Abend an, dass es ihnen Spaß machte und sie durch die unterschiedlichen Trainingsformen gefordert wurden.
Wichtig ist es Tore zu schießen und alle Kinder mitzunehmen, egal ob Supertalent oder Anfänger. Für einen Bambini kann es schon ein Erfolg sein 15 Grashalme im Training gesammelt zu haben, auch wenn es für Trainer und Vater eine Katastrophe ist.

Nach der Trainingseinheit, der auch Trainer aus den umliegenden Vereinen beiwohnten, wurden die Kinder mit einem Luftballon und Sticker verabschiedet. Im Vereinsheim des VfB folgte noch ein theoretischer Teil der Veranstaltung für die Trainer, in dem aktiv für Lehrgänge beim WfV geworben wurde.
Nach einer gelungen Veranstaltung wurden die WfV Trainer durch Jugendleiter Albert Ganzemüller verabschiedet. Aufgrund der positiven Rückmeldung wird es möglicherweise einen weiteren Termin fürs Hallentraining geben.

Das könnte Dich auch interessieren …